Sign in / Join
Frühstück

Es ist Zeit, das Frühstück zu überdenken

Seit Jahren gibt es den allgemeinen Konsens unter Ernährungsberatern und Fitnessfans, dass es schlecht sei, das Frühstück auszulassen. Von diesem Mythos hört man häufig im Mittagsfernsehen oder in Fitnessmagazinen und selbst Ernährungswissenschaftler sagen ihren Klienten, dass ein herzhaftes Frühstück wichtig ist, wenn sie abnehmen wollen. Die „wichtigste Mahlzeit des Tages“ auszulassen führt, laut diesem hartnäckigen Glauben der Pop-Kultur, zu Übergewichtigkeit und ungesunden Essgewohnheiten, besonders bei denen, die kein Frühstück zu sich nehmen und eventuell später dann zu ungesunden Lebensmitteln greifen. Wenn Sie jedoch morgens keinen Hunger haben, müssen Sie sich keine Sorgen machen: Laut neuen wissenschaftlichen Forschungsarbeiten führt das Auslassen des Frühstücks nicht unbedingt zu einer Gewichtszunahme oder anderen negativen Auswirkungen auf die Gesundheit. Die aktuellen Forschungsarbeiten behandeln das Thema „Frühstück und Übergewichtigkeit“ mit strengeren wissenschaftlichen Methoden als zuvor.

Frühstück

Bedeutung des Frühstücks

Das Frühstücken regt weder den Stoffwechsel an, noch verringert es die Wahrscheinlichkeit, im Laufe des Tages übermäßig viel zu essen, jedoch ist es noch immer eine wichtige Mahlzeit, besonders dann, wenn Sie im Laufe des Tages trainieren wollen. Obwohl Frühstücken nicht unbedingt dazu beiträgt, dass man schwerer abnehmen kann, besagt eine Schlussfolgerung dieser neuen Studien, dass Frühstücken das Energieniveau später am Tag beeinflusst. Dies ist eventuell der Grund für den Irrglauben bezüglich des Frühstücks: Aktivere Menschen können leichter abnehmen, also besteht hier eine eventuelle Verbindung.

Laut den Autoren der Studie reicht es nicht aus, lediglich daraus zu schließen, dass ein gutes Frühstück die einzige gesunde Option ist. Der Hauptschwerpunkt der aktuellen Forschungsarbeiten ist die Überprüfung von Mythen bezüglich Ernährung. Wissenschaftliche Forschung führt zu Ergebnissen, die auf Hypothesen beruhen, welche bewiesen oder widerlegt werden können. Wenn Sie also auf der Suche nach gesünderen Entscheidungen bezüglich Ihrer Ernährung sind, ist es wichtig, dass Ihre Entscheidungen auf überzeugenden Beweisen beruhen und nicht auf allgemeiner Intuition oder Meinungen.

Frühstück

Informationen zum Frühstück

Eine Studie, die von Emily Dhurander, einer Professorin für Gesundheitsverhalten an der Universität von Alabama in Birmingham, durchgeführt wurde, kam zu dem Schluss, dass die Studienteilnehmer (übergewichtige Menschen), die frühstückten, nicht mehr Gewicht verlieren konnten als die Teilnehmer, die das Frühstück ausgelassen haben. Eine andere kürzlich durchgeführte Studie an der Universität von Bath untersuchte schlanke Menschen und fand heraus, dass ein Frühstück keinen erwähnenswerten Einfluss auf den Stoffwechsel oder die kardiovaskuläre Gesundheit hat. Nutzen Sie ein Kohlenhydratblocker https://ultraherzolex.de

Was können Sie nun aus diesen Ergebnissen schließen? Von all den Mythen über Gesundheit und Ernährung, die als öffentliche Meinung verbreitet werden, ist die Vorstellung, dass das Auslassen des Frühstücks zu Fettleibigkeit führt, eine der einflussreichsten. Wenn Sie einen gesunden Ernährungs- oder einen neuen Fitnessplan befolgen, sollten Sie Gesundheitsmythen, die nicht unbedingt durch aktuelle Forschungsergebnisse unterstützt werden, mit gesunder Skepsis gegenübertreten. Aus diesen aktuellen Studien lässt sich konkret Folgendes schlussfolgern: Ein Frühstück zu sich zu nehmen hat einen direkten Einfluss auf das körperliche Aktivitätsniveau im Laufe des Tages. Wenn Sie ein aktiver Mensch sind oder ein solcher gerne werden wollen, ist ein Frühstück keine schlechte Idee. Jedoch sollten Sie sich nicht schlecht dabei fühlen, wenn sie gelegentlich eine Mahlzeit auslassen. Vor allem, wenn Sie keinen Hunger haben. Konzentrieren Sie sich stattdessen lieber auf Ernährungstipps, die durch aktuelle wissenschaftliche Forschungsarbeiten unterstützt werden.

Leave a reply